Wochenspiegel

“Der zerrissene Gott”: Karfreitag im Gedenken an unsere Verstorbenen

Eupen. – Schon viele Jahre gedenken wir am Karfreitag in der Eupener Garnstock-Kapelle unserer lieben Verstorbenen. Wegen der Corona-Pandemie müssen wir leider das zweite Jahr in Folge darauf verzichten. Da das aktive Gemeindeleben in unseren Kirchen immer noch nur in sehr begrenztem Maße möglich ist, laden wir in diesem Jahr zu einer Online-Veranstaltung zum Karfreitag ein.
Das Thema lautet: „Der zerrissene Gott“
Trauer, Schmerz, Einsamkeit… Wir sind mit so vielen Gefühlen konfrontiert, die wir aushalten und bewältigen müssen.
Der Tod vieler Menschen hat auf entsetzliche Weise Lücken gerissen – in Familien, im Freundeskreis, in unserer Gesellschaft.
Karfreitag ist der Tag der Solidarität Gottes mit allen, die leiden und weinen, mit allen, die gequält werden.
Vier persönliche Zeugnisse von Menschen aus unserer Region möchten wir in den Mittelpunkt unserer digitalen Karfreitag-Meditation stellen. Sie berichten uns, wie sie den Tod eines geliebten Menschen erfahren haben und welche Rolle ihr Glaube dabei gespielt hat.
Musik, Texte und Gebete erinnern uns an das Leiden und Sterben von Jesus Christus und zugleich an den Tod von Menschen, die uns nahestanden.
Die musikalische Gestaltung liegt in Händen der Gruppe „kreuz + quer“, die mit modernen geistlichen Liedern und Songs die Botschaft des Kreuzweges begleitet.
Die Andacht zum Karfreitag unter dem Leitgedanken “Der zerrissene Gott” ist ab sofort abrufbar unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=T9JAxxwItpY

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal