Wochenspiegel

Das alte Rathaus als Kulisse der „Tanzenden Stadt“

Eupen. – Die „Tanzende Stadt“ macht in diesem Sommer in 5 Städten der Euregio Halt. Das zeitgenössische Tanzfestival ist zu Gast in Eupen, St.Vith, Düren (D), Verviers und Herzogenrath (D).

Am 5. September empfängt Eupen die verschiedenen Tanzensembles um 15 Uhr auf dem Rathausplatz, um das Publikum aufs Neue zu verzaubern. Wie auch im letzten Jahr, findet die diesjährige Veranstaltung an einem Ort statt, nämlich auf dem Platz zwischen dem alten Rathaus und dem Justizhaus.

Die Compagnie Irene K., der Organisator des Festivals, hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das Unterhaltung für Jung und Alt bietet. Die Veranstaltung wird eröffnet durch ein Bürgerprojekt, das die Compagnie mit interessierten kleinen und großen Bürgern durchgeführt hat.

Das belgische Duo Nina Plantefève-Castryck und Alex Akuete zeigen progressiven abstrakten Tanz, Dhélé Tchekpo Agbetou (D) wird verschiedene urbane Tanzstile mit zeitgenössischen Elementen kombinieren. Als internationale Künstler mit modernem Tanz ist die Compagnia Atacama aus Italien mit auf dem Programm. Natürlich zeigt die Compagnie Irene K. auch einige ihrer Performances und freut sich besonders auf das heimische Publikum. Die Veranstaltung findet im Freien statt. Es werden keine Bühnen aufgebaut, der Tanz wird Teil seines Umfelds, er verzaubert den Ort für einen kurzen Moment und lässt ihn in einem neuen, vergänglichen Bild erscheinen.

Die Vorstellungen sind kostenlos zugänglich und es gibt einige Sitzplätze. Eine Anmeldung wird nicht benötigt. Weitere Details sind auf der Webseite und den Social-Media-Kanälen der Compagnie Irene K. zu finden. Herzliche Einladung.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal