Wochenspiegel

Nisperter Schützenfest 2021

Kgl. St. Johannes Enthauptung u. Bogenschützen

Nispert.- Mitte August begann das Nisperter Schützenfest mit dem beliebten Ehrenkönigschiessen, wo jeder nicht Bogenschütze sein Können mit der Armbrust, unter Beweis stellen kann, hier war Bart Mouton siegreich unter den wenigen Kandidaten, welche sich unter Corona Bedingungen zur Schützenwiese eingefunden hatten.

Am Freitagabend wurde das Fest mit einem Kirmes Eröffnungsschiessen angefangen. Am Samstag wurde mit dem König, Prinzen und Schülerprinzen schießen den Höhepunkt der Veranstaltung, die neuen Würdenträger 2021 ermittelt. Gegen Mittag versammelten sich die Mitglieder, um in Begleitung des Spielmannzuges von Henri-Chapelle den scheidenden König Fabrice Threinen zu Hause abzuholen und zur Schützenwiese zu begleiten. Bei den verschiedenen Wettkämpfen war die Schülerin Liana Lousberg beim ersten Mal erfolgreich, Sie darf nun den Titel „ Schülerprinzessin“ mit den nötigen Insignien tragen. Der noch sehr junge Milan Clemens schaffte es im zweiten Anlauf den Prinzentitel zu holen. Groß war der Freudenjubel als bei Anbruch der Dunkelheit, die neue Majestät feststand, Gerd Ernst holte den Rest von der Stange. Gerd ist ein so genannter „ alter Hase“, den nach 1992 ist es sein zweiter Königstitel in seine langen Schützenlaufbahn. Auch als Jungschütze war er schon erfolgreich und sicherte sich durch sein können mit der Armbrust in den Jahren 1990-1991 den Prinzentitel.

Am Sonntagmorgen nach der Messe für die Lebenden und Verstorbenen Mitglieder der Gesellschaft, zog der Verein zum Marienplatz, wo ein kleines Zelt aufgebaut war und die Verantwortlichen an alte Tradition wieder anknüpfen wollen, alte Erinnerungen wieder zu finden. Während des Zünftigen Frühschoppens, konnten die Vereinsverantwortlichen ein Mitglied für sein Wirken im Verein ehren. So wurden für 25 Jahre Zugehörigkeit Peter Nyssen, aktueller Schriftführer des Vereins, mit der Tell Figur geehrt werden. Alle Majestäten und Jubilare wurden gebührend gefeiert. Am Montag wurden die Festlichkeiten mit dem Riesenvogelschiessen und die diesjährige Kirmes abgeschlossen. Die Veranstalter waren zufrieden mit dem Ablauf der unter Corona bedingten Regeln, alle freuten sich, einmal wieder zusammen am Tisch sitzen und plaudern, denn nach einjähriger Pause gab es viel zu erzählen. Der Start aus der Corona Situation war, wenn auch im kleineren Kreis, gelungen.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal