Wochenspiegel

Autor des Monats: Lucinda Riley

Pfarrbibliotheken St. Nikolaus und St. Josef

Eupen. – Am 11. Juni diesen Jahres verstarb die nordirische Schriftstellerin Lucinda Riley nach vierjährigem Kampf gegen eine heimtückische Krebserkrankung. Als Lucinda Edmonds 1965 in Lisburn bei Belfast geboren, verbrachte sie die ersten sechs Jahre ihres Lebens in Nordirland. Dann zogen ihre Eltern nach England, wo die junge Lucinda als Theater- und Fernsehschauspielerin bekannt wurde. Nach einer Drüsenerkrankung wandte sie sich der Schriftstellerei zu. Ihr erster Roman “Lovers and Players” erschien 1992 im renommierten Verlag Simon & Schuster. Nach Jahren herber Enttäuschungen und frustrierender Erfahrungen gelang ihr mit dem Roman „Das Orchideenhaus“ 2010 der Durchbruch. Ab 2013 entstand dann der Zyklus „Die sieben Schwestern“, Geschichten um sieben adoptierte Töchter eines geheimnisumwitterten reichen Mannes. Sie machten Riley weltweit bekannt. Ihre Romane sind immer präzise recherchiert und führen die Leserinnen und Leser in ebenso ferne wie nahe Welten; sie sind ehrlich, authentisch und empathisch geschrieben, voller Respekt für ihre Figuren und deren multikulturelle Herkunft. Lucinda Rileys Talent ließ noch viel erwarten, die Krankheit hat leider das letzte Wort behalten. Wir halten ihre Werke für Sie bereit!

Unsere Öffnungszeiten: Sonntag von 10 bis 12 Uhr; Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 16 bis 18 Uhr; Mittwoch von 15 bis 17 Uhr in der Simarstraße 4 in Eupen. Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal