Wochenspiegel

Herbstliche Vennwanderung

Haus Ternell

Jalhay. – Am Mittwoch, den 20. Oktober organisiert das Haus Ternell von 10 bis 15 Uhr eine ca. 14 km lange Vennwanderung mit dem dipl. Naturführer Dieter Schneider.

Der Herbst ist eingeläutet, die Tage werden stiller und kürzer. Diese Tour ist gedacht für Wanderer, die das Hohe Venn am liebsten in Ruhe durchwandern. Diesmal ist es vor allem der Herbst, der im Mittelpunkt unserer Betrachtungen steht. Aber auch Historie und Legenden des Hohen Venns kommen dabei nicht zu kurz. Die Natur ist sehr anregend, denn sie führt durch die unterschiedlichsten Venngebiete. Dabei beginnen Sie die Wanderung bei Baraque Michel und machen sich auf den Weg zum Vennstück Les Wes vorbei am Prior-Kreuz, der Hillquelle „Fontaine Perigny“ bis hin zu den drei Grenzsteinen an der Hill. Die Aussicht bis dorthin ist oft spektakulär. Sie steigen am Rande des Wallonischen Venns hoch und erreichen schließlich das „Dach Belgiens“ also Botrange. Dort machen Sie sich auf die Suche nach vielen historischen Relikten und Plätzen. Danach steuert die Gruppe die Venngebiete Neur-Lowé und Poleur Venn an. Ein weiterer Höhepunkt ist das asymmetrische Poleur Tal, das Sie von der Höhe eines Fichtenwaldes bewundern können. Anschließend wandern Sie durch naturnahe Wege zum Kreuz der Verlobten. An diesem historischen Ort werden Sie ein wenig innehalten, um schließlich über die Kapelle Fischbach wieder zur Baraque Michel zurückzukehren.

Treffpunkt ist der Parkplatz „Baraque Michel (N68), Jalhay. Die Wanderung ist für geübte Wanderer. Bitte Verpflegung und festes, knöchelhohes Schuhwerk mitbringen. Teilnahmegebühr: 9€ für Erwachsene – und 5€ für Kinder.

Anmeldungen bitte bis spätestens 18. Oktober an das Haus Ternell unter Tel. 087/55 23 13 oder per E-Mail an info@ternell.be (bitte Namen und Telefonnummer angeben). Weitere Veranstaltungen finden Sie auf unserer Website http://www.ternell.be.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal