Wochenspiegel

Herbstwanderung der „Passiogruppe Schönberg“

Spende von 1.830 € zugunsten der Flutopfer

Rodt. – Die Passionsspiele 2025 werfen schon ihre Schatten voraus. Und wo Schatten ist, ist ganz sicher auch viel Licht.

Erst einmal herrschte viel Freude bei allen, sich endlich wieder treffen zu können.

Dann konnte auch mitgeteilt werden, dass vier Personen entschieden haben im Passioteam mitzuwirken: Kathrin Wiesen-Kohnen aus Recht, Georg Schmitz aus Emmels, Arno Schröder aus Mürringen und Svenia Krämer-Schauss aus Weywertz

Anschließend wurde dann den rund 70 Personen der neue Regisseur vorgestellt: es ist Jörg Lentzen aus Eupen, Theaterprofi, Regisseur mehrerer Gruppen.

An diesem Sonntag konnte Jörg auch schon einen großen Teil des Führungsteams und der Darsteller kennen lernen. Er erläuterte seine Vorgehensweise, wie er Ideen umsetzten möchte und welche Akzente er in den Vordergrund rücken möchte.

Ein Treffen mit den beiden Vorgänger-Regisseuren Alfons Velz und Robert Schmetz hatte schon vorher stattgefunden. Diese werden ihm auch zur Seite stehen.

Bei dieser Gelegenheit wurde auch für die Betroffenen der Flutkatastrophe gesammelt. Dabei kam die stolze Summe von 915€ heraus. Die Passiokasse legte die gleiche Summe noch einmal dazu, und so werden 1.830€ auf das Konto des ÖSHZ Eupen überwiesen werden.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal