Wochenspiegel

Daniel García Trio

Alter Schlachthof Eupen

Eupen. – Daniel García gehört zu den aufregendsten spanischen Jazzpianisten der neuen Generation. Im September 2021 erschien sein neues Album “Vía de la Plata” auf dem ACT-Label. Gemeinsam mit seinen langjährigen Weggefährten, dem Bassisten Reinier Elizarde “el Negrón” und dem Schlagzeuger Michael Olivera wird er am Mittwoch, den 17. November im Alten Schlachthof für musikalische Interaktion auf höchstem Niveau sorgen. Bereits gekaufte Tickets für die ausgefallenen Konzerttermine (22.03.20 oder 21.04.21) behalten ihre Gültigkeit. Einlass: 19.30 Uhr. Konzertbeginn: 20.00 Uhr.

Eine der aufregendsten Stimmen der aktuellen spanischen Jazzgeneration“, titelte die Zeitschrift „Jazz thing“ über Daniel García, als dieser im April 2019 sein ACT-Debüt „Travesuras“ vorlegte. Tief taucht der Pianist in die Musik seiner Heimat ein und verbindet diese auf höchst eigenständige und ausdrucksstarke Weise mit dem Vokabular des modernen Jazz-Pianotrios. Auf „Vía de la Plata“ hat Daniel Garcia nicht nur tief in seinem Erbe als Mensch wie Musiker gegraben und Wahrheiten darüber zu Tage gebracht. Er hat auch Wege gefunden, diese Kraft der Emotionen in Musik auszudrücken: tief, überzeugend und umfassend auf diesem inspirierenden Album. Die Vía de la Plata gab der Halbinsel ihre Hauptschlagader. Sie ermöglichte es Spanien auch, zum ersten Mal zusammenzukommen und sich zu definieren. Spanien existiert als Schmelztiegel verschiedener Kulturen, mit keltischen und nordischen Einflüssen, aus dem östlichen Mittelmeerraum und Afrika, aber auch aus Amerika. Die Vía de la Plata ist ein lebendiges Symbol dafür, wie „all dies in Spanien zusammenschmilzt”, wie Garcia erklärt. Und das ist ihm hier – musikalisch – auch gelungen.

Mit Unterstützung der spanischen Botschaft in Belgien. Infos & Tickets: http://www.alter-schlachthof.be

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal