Wochenspiegel

Die Baha’i-Gemeinde Ostbelgien

Feiert weiter ein ganz besonderes Leben

Eupen/Eynatten. – ‘Abdu’l-Bahá (1844 –1921): ein Maßstab für Menschlichkeit. Bei den letzten zwei Veranstaltungen aus der Reihe „Ein Maßstab für Menschlichkeit“ wird ein neuer Film über das bewegte Leben und Wirken eines der größten Vordenker aller Zeiten vorgeführt.

„Das Vorbild“” berichtet vom Leben ‘Abdu’l-Bahás, Sohn von Bahá’u’lláh, Stifter der Baha‘i-Religion. Diese unabhängige Weltreligion, die Mitte des 19. Jahrhunderts entstand, lehrt die Einheit der Menschheit, die Sicherung des Weltfriedens und die Bildung einer harmonischen, jedoch vielfältigen Weltkultur durch Gleichberechtigung, soziale Gerechtigkeit, Erziehung zur Tugend, Vergeistigung der materiellen Mittel und die Abschaffung von Vorurteilen. ‘Abdu’l-Bahá verkörpert beispielhaft alle diese edlen Ziele in sein unermüdliches und sinnerfülltes Leben im Dienst an der Menschheit. Um ein ganz besonderes Wesen zu zelebrieren, lädt die Baha’i-Gemeinde Ostbelgien ins Baha’i-Zentrum Eupen (Schilsweg 83) am Samstag, 27. November um 19.30 Uhr und/oder ins Dorfhaus, Eynatten am Mittwoch, 1. Dezember um 19.30 Uhr ein. Die CovidSafe Bestimmungen werden beachtet. Nähere Informationen über die Baha’i-Religion unter http://www.bahai.org bzw. http://www.bahai.de.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal