Wochenspiegel

Gelegenheit macht Diebe

Die Polizeizone Weser-Göhl informiert zum Thema Diebstahl in Fahrzeugen:

So geschehen vor kurzem auf dem Gebiet der Polizeizone Weser-Göhl:

Ein schneller Blick auf die Rückbank, gefolgt von einem einfachen Einwerfen oder Einschlagen der Fahrzeugscheibe, einem raschen Griff ins Fahrzeuginnere und die Handtasche hat einen neuen Besitzer. Das ganze innerhalb ein paar Sekunden.

Ob gezielt, aus Langeweile oder aus Gelegenheit, Langfinger nehmen sich gerne im Fahrzeug zurückgelassener Wertsachen, wie Handtaschen oder Kleidung, an.

Die Täter wissen auch, dass sich in Jacken häufig Brieftaschen und Bargeld befinden

Damit es gar nicht so weit kommt, möchte die Polizeizone Weser-Göhl Ihnen folgende Tipps mitteilen:

– Das Auto ist kein Tresor! Lassen Sie keine Wertsachen sichtbar im Fahrzeug zurück, d.h. Hausschlüssel, Fahrzeugpapiere, Ausweise, Dokumente mit Ihrer Wohnanschrift, Fotoapparat, Navigationsgerät, Handtasche, Sporttasche, Geschenke,…

– Lagern Sie diese Gegenstände auch nicht im Kofferraum, unter den Sitzen oder im Handschuhfach!

– Stellen Sie Ihr Fahrzeug an möglichst gut beleuchteten und bewachten Parkplätzen ab.

– Wenn Sie über eine Garage verfügen, nutzen Sie diese!

– Verschließen Sie Fenster, Türen, Kofferraum und Schiebedach, auch wenn Sie nur kurz Ihr Fahrzeug verlassen.

– Aktivieren Sie die Lenkradsperre.

– Wenn vorhanden, schalten Sie IMMER die Alarmanlage Ihres Fahrzeugs an.

– Lassen Sie die Hutablage des Kofferraums geöffnet. So signalisieren Sie, dass sich nichts im Kofferraum befindet.

– Entfernen Sie die Halterung des Navigations- oder Handygerätes sowie die Spuren des Saugnapfes an der Frontscheibe. Dies sind Hinweise, dass sich ein solches Gerät im Fahrzeug befinden könnte.

– Informieren Sie die Polizei, wenn Sie Personen beobachten, welche Fahrzeuge auskundschaften oder andere verdächtige Handlungen begehen.

Die Leitstelle der Polizeizone Weser-Göhl ist bei verdächtigen Handlungen oder bei Diebstahl jederzeit unter der Rufnummer 087/55 25 80 zu erreichen.

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter des Büros für Kriminalitätsvorbeugung unter der Rufnummer 087/45 04 28 gerne zur Verfügung.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal