Wochenspiegel

Naturkosmetik

Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau

Naturkosmetik erfreut sich großer Beliebtheit und ist aus den Verkaufsregalen von Drogerien und Reformhäusern nicht wegzudenken. Bei der Produktion von Naturkosmetik wird auf den Einsatz synthetischer Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe verzichtet. Im Gegensatz zu herkömmlichen Kosmetikprodukten sind die Inhaltsstoffe biologisch zertifiziert und haben einen natürlichen Ursprung.

Generell setzen sich die Hersteller von Naturkosmetik gegen Tierversuche ein und verzichten zudem auf tierische Inhaltsstoffe, weshalb sie vegan sind. Neben Kosmetikherstellern, die sich auf Bio-Kosmetik spezialisiert haben, entwickeln ebenfalls namenhafte Marken eigene naturkosmetische Produktlinien.

Bei der Verpackung steht die Nachhaltigkeit im Vordergrund, weshalb diese zum Großteil recyclebar ist und die Menge der Materialien reduziert wird. Naturkosmetische Hautpflegeprodukte eignen sich insbesondere für empfindliche und trockene Haut, da sie diese kaum austrocknen.

Herkömmliche Produkte können aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung allergische Reaktionen und Hautirritationen verursachen, weshalb Naturkosmetika eine Alternative für Allergiker sind.

Ein weiterer Vorteil sind die nährreichen Inhaltsstoffe, die eine intensive Pflege der Haut ermöglichen. Trockene und sensible Haut wird mit Inhaltsstoffen, wie beispielsweise Jojobaöl und Sheabutter, optimal mit Feuchtigkeit versorgt.

Da bei der Herstellung auf Konservierungsstoffe verzichtet wird, liegt die Haltbarkeit bei einem Zeitraum zwischen drei und 12 Monaten.

Im Bereich der dekorativen Kosmetik gibt es ebenfalls ein umfangreiches Angebot. Zahlreiche Hersteller bieten Nagellacke, Augen-Make-up sowie Lippenstifte natürlichen Ursprungs an. lzs

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal