Wochenspiegel

Jazzkonzert

Alter Schlachthof

Eupen. – Die Fadosängerin Cristina Branco zählt zu den wichtigsten Musiker-Persönlichkeiten Portugals. Im Laufe ihrer Karriere wurde sie mit der „Menina“ (Bestes Album des Jahres 2017 der Portugiesischen Gesellschaft der Autoren) ausgezeichnet und für den Golden Globe als beste Einzelinterpretin nominiert. Shows in ganz Europa zeigen, dass ihr „Fado-Jazz“ Fahrt aufnimmt. Am Mittwoch, dem 4. Mai, präsentiert sie ihr aktuelles Album „Eva“ im Alten Schlachthof in Eupen. Einlass 19:00 Uhr, Konzertbeginn 20:00 Uhr.

Cristina Branco (geb. 1972, Almeirim, Portugal) lebt und atmet Fado. Es waren glückliche Umstände, die die untrennbar mit Portugal und seiner Hauptstadt Lissabon verbundene Gesangsform in ihr Leben treten ließen, und aktuell sind es ihr ästhetischer Mut und ihr einzigartiger Interpretationsstil, die dem traditionellen Fado neue Impulse verleihen. Es begann spielerisch als Liederabend unter Freunden und nichts deutete in ihrer Jugend darauf hin, dass sie mal zu Portugals bedeutendsten Fado-Sängerinnen gehören würde. Zu dieser Zeit fühlte sie sich mehr von Billie Holiday, Ella Fitzgerald, Janis Joplin und Joni Mitchell als von Amália Rodrigues angezogen. Als ihr Großvater ihr zum 18. Geburtstag Amália Rodrigues‘ Platte „Rara e Inédita“ schenkte, hatte sie keine Ahnung wie sehr diese nicht sehr bekannte Aufnahme der größten Fado-Diva ihr Leben verändern würde. Cristina schafft auf ihre Art einen Gesamtüberblick über das poetische und literarische Erbe Portugals. Ohne einen naiven Bruch mit der Tradition zu vollziehen, sucht sie stattdessen nach dem Besten in dieser Tradition und haucht ihr mit ihrer Originalität neues Leben ein.

Bereits 2020 erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Info & Tickets: http://www.alter-schlachthof.be

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal