Wochenspiegel

Duo Jatekok präsentiert Klassikprogramm

Alter Schlachthof

Eupen. – Am Sonntag, dem 8. Mai ist das hervorragende Duo Jatekok im Alten Schlachthof Eupen zu Gast. Vierhändig geben sich die Interpretinnen Naïri Badal und Adélaïde Panaget der Kunst großer Klavier-Klassiker hin, u.a. „ op.11“ von Rachmaninov und „Fantasie in F moll“ von Schubert. 2018 veröffentlichte das Duo „les Boys“ auf Alpha Classics und wurde weltweit auf zahlreichen (Festival-)Bühnen gefeiert. Ihr ursprünglich bei den Piano Days geplantes Konzert ist ein Nachholtermin. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit. Einlass: 18.30 Uhr. Konzertbeginn: 19.00 Uhr.

Genauso wie ihre von den Kritikern gefeierten Alben „Danses“ und „The Boys“ zeichnen sich ihre Konzerte durch eine besondere Dynamik und Ausdrucksstärke aus. Sie sind Preisträgerinnen von zwei internationalen Wettbewerben für Piano-Duos: Rom (2011) und Gent (2013) und treten regelmäßig als Solisten beim Festival Roque d’Anthéron, im Théâtre du Châtelet, in der Seine Musicale in Paris, im Salle Flagey in Brüssel, im Auditorium des Louvre sowie in der Oper von Tours, der Folle Journée von Nantes und Warschau, der Shenzhen Philharmonie, der Hong Kong Concert Hall und auch in Guatemala auf…

Sie arbeiten immer wieder an neuen originellen Projekten wie Soundtracks zu Sandmalereien, Pantomime-Shows, Hip Hop und Rock-Kollaborationen. Sie haben auch das Vorprogramm auf der letzten Rammstein-Tour gespielt.

Naïri Badal und Adélaïde Panaget haben ein Publikum für sich gewonnen, das ihre Aufrichtigkeit, ihre Komplementarität und ihr Talent anerkennt.

Programm: Rachmaninov op.11 (23´), Schubert Fantaisie en Fa min (16´), Kurtag Jatekok en alternance avec du Bach/Kurtag (extraits) (15´), Rimski-Korsakov – Une nuit sur le Mont chauve (12´), St Saens Danse macabre (10´).

Tarife: VVK: Vollpreis 22 €, Senioren 65+: 20 €, Schüler: 11 €. Tageskasse: Vollpreis: 25 €, Senioren 65+: 22 €, Schüler: 12,50 €. Infos & Tickets: http://www.alter-schlachthof.be

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal