Wochenspiegel

Muttertag weltweit

Überall anders

Der Muttertag wird in vielen Ländern der Welt auf verschiedene Arten und Weisen gefeiert. Ein Blick über den Tellerrand sorgt vielleicht für frischen Wind bei den eigenen Feierlichkeiten und neuen Traditionen im eigenen Heim.

In Großbritannien und Irland gibt es beispielsweise den traditionellen „Simnel Cake“. Das ist ein Kuchen, der aus einem Früchtebiscuit und einer Marzipanschicht besteht. Die legende um den Kuchen beschriebt die Geschichte der beiden Geschwister Simon und Nell, die ihrer Mutter einen Kuchen backen wollten und sich nicht darauf einigen konnten, ob sie ihn backen oder kochen sollten – schließlich taten sie beides.

Auch die Griechen feiern den Muttertag mit einem Kuchen. In diesem Fall besteht der jedoch aus Mandeln.

In Äthiopien hängt das Datum des Muttertags vom Beginn der Regenzeit ab. Fallen die ersten Tropfen im Oktober oder November, trifft sich die gesamte Familie im Elternhaus und feiert mit gutem Essen und Musik. Eine weitere Tradition in Äthiopien besteht darin, das Gesicht der Mutter mit Butter einzureiben und zu tanzen, während die Männer singen.

In Japan werden der Mutter traditionell rote Nelken überreicht. Diese stehen für Dankbarkeit und Liebe. Früher gab es in Japan auch eine sehr kreative Art, die Mutter zu feiern, nämlich durch einen Zeichenwettbewerb: Die schönsten Bilder der Mütter wurden im ganzen Land präsentiert.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal