Wochenspiegel

Ist auch Ihnen der Müll zu viel?

Helfer gesucht

Eupen. – Warum können Menschen ihre vollen Flaschen, Trinkdosen und sonstige Verpackungen tragen, jedoch im leeren Zustand nicht mehr? Wenn man spazieren geht, wie kann man die Natur so mit Müll verunreinigen? Warum werfen Raucher ihre Kippen auf den Boden? Würden Sie das auch in ihrem Garten tun? Warum werden Masken und Taschentücher auf die Straße geschmissen? Ist der Weg zum nächsten Mülleimer denn so weit? Wahrscheinlich nicht, denn rund um Mülleimer liegt genau so viel Müll wie sonst überall. Sind diese Haltungen nur Gedankenlosigkeit oder rein asozial, und was können wir tun, außer unsere Kinder erziehen und selbst Beispiel sein?

Wie in anderen Gemeinden, gibt es auch in verschiedenen Vierteln in Eupen Gruppen von engagierten Bürgern, die sich regelmäßig treffen, um den Müll entlang der Straßen zu sammeln.

Dies ist eine Initiative der Wallonischen Region, die Müllsäcke, Handschuhe, Leuchtwesten und Zangen zur Verfügung stellt. Informationen zu diesen Gruppen erteilt gerne die Stadtverwaltung.

Die Straßen zur Talsperre, zum Rotterwäldchen, zum Stiefel oder Richtung Membach müssten gereinigt werden, aber dafür müssen wir zahlreich sein.

Die Unterstädter Gruppe ist nächstes Mal aktiv am Samstag, 14. Mai und trifft sich um 10 Uhr am Materialschrank im Hillpark in der Gülcherstraße. Zusammen macht es mehr „Spaß“, nur sind wir oft nicht sehr zahlreich. Deshalb unser Aufruf: Machen Sie mit und sorgen auch Sie für eine schönere Umgebung! Nähere Auskünfte unter Tel. 087/74 40 89.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal