Wochenspiegel

Mahnwache

Stadt Eupen

Eupen. – Am 14. Juli gedenkt die Eupener Unterstadt der Hochwasserkatastrophe im vergangenen Jahr. Von 19 bis 21 Uhr wird die Stadt auf dem Scheiblerplatz Kerzen anbieten, die die Bevölkerung zum Gedenken vor Ort entzünden kann. Um 20. Uhr findet dort eine Mahnwache statt.

Die VoG Unterstadt ein starkes Viertel wird nach der Mahnwache gemeinsam mit den Bürgern, die es wünschen, einen Baum im Temsepark im Zeichen der Verbundenheit und Solidarität mit farbigen Bändern schmücken.

Die Stadt hat sich bewusst dazu entschieden, den Jahrestag der Naturkatastrophe Tag in aller Stille zu begehen.

Statt einer öffentlichen Zeremonie mit vielen Reden, soll so jedem einzelnen die Möglichkeit des persönlichen Gedenkens und der Begegnung gegeben werden.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal