Wochenspiegel

Kerzen, Kleidung und Licht

Fortsetzung von Seite 1

Ostbelgien. – Sammelstellen im Süden: Amel: Halle der Musik auf dem Marktplatz, 10 bis 14 Uhr (Ansprechpartner: G. Piront, Tel. 0474/260679); Bütgenbach: Zentrum Worriken – Rezeption der ukrainischen Hilfe, Freitag und Samstag jeweils von 9 bis 17 Uhr; Burg Reuland: Kulturhaus, Samstag von 10 bis 16 Uhr; St.Vith: Schwimmbad, Samstag und Sonntag während der Öffnungszeiten

An den öffentlichen Abgabestellen – wie Schwimmbäder – werden Kartons stehen mit der Aufschrift „Ein Licht für Kinder in der Ukraine“. An den anderen Stellen werden Menschen vor Ort sein und die Sachen in Empfang nehmen. Bei Fragen gerne anrufen unter Tel. 0498/105603 oder per Mail an jt.inside@rdj.be.

Der Jugendtreff Inside wird die Sachspenden noch am selben Tag abholen und mit einer Gruppe ukrainischer Menschen, sortieren und verpacken.

Ende Januar oder Anfang Februar werden sie das Material – je nachdem wie viel zusammen gekommen ist – in Kleintransportern oder ausrangierten Minibussen in die Ukraine bringen und gemeinsam mit Eduard Buras vor Ort abgeben. Gezielt sollen die Sachen in die Waisenhäuser von Seredne (20 km von der Grenze) in Svaljava (70 km) und Vinohradov (100 km) gebracht werden.

Der Unterstützungsantrag, den der Jugendtreff Inside an die König-Baudouin-Stiftung und den Bürgerfonds Ostbelgien gerichtet hat, wurde ohne zu zögern zugestimmt. Wie Freddy Genten mitteilt, wird der Bürgerfonds die logistischen und administrativen Unkosten mit einem festgelegten Budget unterstützen. Sollte am Ende noch etwas Geld übrig sein, wird dies in den Ankauf von LED-Lampen und Kerzen für die Waisenhäuser fließen.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal