Wochenspiegel

Zyklus „Ostbelgischer Orgelsommer ‘21“

Fünf Konzerte an ostbelgischen Orgeln

Ostbelgien. – Musste der „Ostbelgische Orgelsommer“ im letzten Jahr coronabedingt ausfallen, tritt er in diesem Jahr mit einigen Veranstaltungen unter Berücksichtigung der jeweils aktuellen Sicherheitsmaßnahmen wieder in den Fokus der Musikliebhaber.

Insgesamt fünf interessante Instrumente der ostbelgischen Orgellandschaft werden mit abwechslungsreichen Konzerten vorgestellt.

Das erste Konzert in der seit 1998 bestehenden Reihe findet am Sonntag, 4. Juli, um 16.30 Uhr in der St. Nikolauspfarrkirche der Eupener Oberstadt mit der Organistin Fabienne Crutzen statt. Zwei Wochen später, am Sonntag, 18. Juli, um 16.30 Uhr, lädt Hans-Georg Reinertz zu einer „Musikalischen Reise durch das Europa des 16. & 17. Jhdts“ in die Pfarrkirche von Elsenborn ein.

Am Sonntag, 1. August bringt der Eupener Organist Marc Steffens die Orgel der Pfarrkirche von Amel zu Gehör während am Sonntag, 22. August der St.Vither Organist Stephan Schmitz sein Instrument in der Vituskirche St.Vith in den Mittelpunkt eines einstündigen Konzerts stellen wird. Auch diese beiden Konzerte finden um 16.30 Uhr statt.

Am Samstag, 11. September, um 19.00 Uhr macht der „Ostbelgische Orgelsommer“ dann Halt in der Protestantischen Kirche, Rue Abbé Péters 42 in Malmedy, wo Hans-Georg Reinertz das Abschlusskonzert des diesjährigen Zyklus gestaltet.

Der Zugang zu diesen Veranstaltungen ist frei; eine Kollekte wird abgehalten zur Deckung der Unkosten (etwa 6€ pro Erwachsener).

Diese Veranstaltungen finden in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Pfarrgemeinden statt.

Ausführliche und stets aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der „Konzertgesellschaft Musica Viva Eupen“ finden sie unter http://www.musica-viva-eupen.ag.vu

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal