Wochenspiegel

„Die kleine Hexe“

Kgl. Theaterfreunde Eupen

Eupen. – Endlich ist es wieder soweit! Da im letzten Jahr die Aufführung wegen den Corona-Maßnahmen nicht stattfinden konnte, heißt es in diesem Jahr wieder „Bühne frei“ für die kleinen und auch großen Schauspieler der Königlichen Theaterfreunde Eupen.

„Die kleine Hexe“, ein Kinderbuchklassiker von Otfried Preussler, erfreut bereits seit 1958 Kinder- und Erwachsenenherzen.

Die kleine Hexe, deren sehnlichster Wunsch ist, mit den großen Hexen auf dem Blocksberg herumfliegen zu dürfen, lebt mit ihrem sprechenden Raben Abraxas in einem kleinen, windschiefen Häuschen im Wald. Beim Versuch, sich in der Walpurgisnacht unerlaubt den anderen Hexen anzuschließen, wird sie entdeckt und ihr Hexenbesen zur Strafe verbrannt. Es wird ihr aber in Aussicht gestellt, an der nächsten Walpurgisnacht teilnehmen zu dürfen, wenn sie es bis dahin zu einer „guten“ Hexe gebracht habe. Die kleine Hexe und ihr Freund, der Rabe Abraxas, erleben einige spannende Abenteuer – ein Klassiker über das Thema erwachsen sein und werden, über Gut und Böse.

Die Aufführung „Die kleine Hexe“ findet am 20. Und 21. November im Jünglingshaus statt. Beginn des Theaterstücks an beiden Tagen 16 Uhr, Einlass ab 15 Uhr.

Tickets sind erhältlich bei KultKom, Kirchstraße 15, Tel. 087/74 00 28 (Mo-Fr: 9-16 Uhr), oder per Online-Reservierung unter http://www.kultkom.be; tickets@kultkom.be.

Vorverkauf: 7€ – Abendkasse: 9€.Dies ist eine CST (Covid Safe Ticket) Veranstaltung.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal