Wochenspiegel

Transition-Training

Einfach! Jetzt! Machen!

Eynatten. – Im Juni holt die Arbeitsgruppe „Dorf leben“ (Akteure der Regionalentwicklung Ostbelgien) das erste „Transition–Training“ nach Ostbelgien. Das Training findet am Wochenende vom 25.-26. Juni (Sa. 10-18 Uhr, So. 9-17 Uhr) im Dorfhaus in Eynatten statt.

„Transition“ heißt Wandel oder Übergang – in eine nachhaltige Gesellschaft. Die Transition-Bewegung entstand 2006 und verbindet heute über 1.500 Umwelt- und Nachhaltigkeitsinitiativen weltweit, davon gut 100 Initiativen im deutschsprachigen Raum (weitere Infos dazu unter https://transitiontraining.de).

Möchten auch Sie sich von guten Beispielen ermutigen lassen (wie z.B. Gemeinschaftsgärten, Repair-Cafés, Energie-Genossenschaften, Regionalwährungen, solidarische Landwirtschaft, Lastenrad- und Wohnprojekte oder auch bürgerschaftlich getragene Unternehmen)? Möchten Sie lernen, wie sie kraftvolle Gruppen bilden und Menschen begeistern können, um den großen Wandel in unserem lokalen Umfeld mitzugestalten? Die TeilnehmerInnen werden von zwei erfahrenen ModeratorInnen trainiert und können das Gelernte danach direkt anwenden und weitergeben.

Teilnahmekosten: Die Kosten für die Teilnehmer konnten durch die Unterstützung von Gemeinden und Organisationen geringgehalten werden. Von den rund 150€ pro Teilnehmer fallen durch dieses Sponsoring somit 100€ für jeden Teilnehmer weg. Somit bleibt pro Teilnehmer eine Eigenbeteiligung von 50€ (einschließlich Verpflegung während der beiden Training-Tage). Für Jugendliche unter 21 Jahren wird diese Eigenbeteiligung sogar noch durch den Bürgerfonds Ostbelgien übernommen. Bei zu vielen Bewerbungen werden die Teilnehmer auf Basis von verschiedenen Kriterien (Durchmischung, Wirkung, Motivation, Engagement,…) ausgewählt. Ggf. kommt auch die Organisation eines zweiten Trainings, vielleicht in der Eifel, in Frage. Lassen Sie uns im Bewerbungsformular gerne wissen, ob das für Sie eine Option sein könnte.

Anmeldung: Es sind nur noch wenige Plätze frei. Weitere Infos sowie den Anmeldelink finden Sie unter https://dorfentwicklung.be/netzwerk-ostbelgien/

Bei Fragen melden Sie sich gerne bei einem der folgenden Mitglieder der AG „Dorf leben Ostbelgien“: christian.recker@bauernbund.be, sabine.mennicken@wfg.be

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal