Wochenspiegel

Fotoausstellung

Svalbard – Polarfauna und -landschaften

Limbourg. – Lust auf ein wenig Abkühlung mitten im Sommer in einer idyllischen Umgebung? Besuchen Sie die Fotoausstellung von Alain Lennertz über Svalbard und zugleich das historische Dorf Limbourg.

Svalbard, auch Spitzbergen genannt, ist als Heimat der Eisbären weltbekannt.

Die imposante Inselgruppe, die sich ihre weitgehend ursprüngliche Natur bis heute bewahrt hat, wird durch die Lage im Arktischen Ozean gekennzeichnet. Eine eisige Schönheit: rau, karg, unwirtlich. Direkt zwischen dem Nordpol und Norwegen gelegen, vereint sie eine Vielzahl an Kontrasten, hat sich aber ihren ganz eigenen Charme bis heute bewahrt.

Da ganze Landstriche von Gletschern bedeckt sind, leben hier nicht mehr als 3000 Einwohner, die meisten davon in der Verwaltungshauptstadt Longyearbyen. Auf Svalbard erlebt man schnell, wie einen die Unendlichkeit und die raue Natur gefangen nehmen. Die Stille umfängt einen, eine Stille, die man anderswo nicht findet.

Auf dieser Ausstellung können Sie wunderschöne Fotos der Polarfauna entdecken: Bären, Rentiere, Alpenschneehühner, Walrosse und Füchse. Prächtige, verschneite Landschaften, die zu den schönsten Stunden des Tages fotografiert wurden, werden Sie auch träumen lassen. Das Ziel des Fotokünstlers ist es, mit Ihnen die einzigartigen Momente der Natur und der Tierwelt zu teilen, die manchmal so heimlich sind. Um diese Momente einzufangen, muss man trotz der Polarkälte oft sehr geduldig sein.

Die gezeigten Bilder sind vom Fotografieren über die Verarbeitung und den Druck auf hochwertigem „Fine Art“ Papier bis zur Endmontage vollständig vom Autor gefertigt. Der mehrfach ausgezeichnete Fotograf wird sich freuen, Sie persönlich im „Espace L’Arvo“, Place St Georges 30, 4830 Limbourg begrüßen zu dürfen. Die Ausstellung ist vom 27. Juli bis 7. August von Mittwoch bis Sonntag von 13 bis 19 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

Kontakt: Tel. 0497/35 05 45 oder alainlennertz@gmail.com

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal