Wochenspiegel

Nephrologie & Dialyse

St. Nikolaus-Hospital

Eupen. – Zu den vielen wichtigen medizinischen Grunddiensten am Eupener St. Nikolaus-Hospital gehört die Nephrologie. Patienten können sich zu 100 Prozent auf die Abteilung verlassen, zum Beispiel wenn sie regelmäßig eine Dialyse benötigen. Das Team um die tatkräftige ärztliche Leiterin Dr. Grit Böckler ist hochmotiviert, geht zugewandt mit den Patienten um und tut alles, um in ihrem pflegerischen und ärztlichen Dienst noch besser zu werden. Seit dem Frühjahr hat sich personell einiges getan in der Abteilung. Mit Petra Recker hat eine Frau die pflegerische Dienstleitung übernommen, die mit Elan und Teamgeist die Herausforderungen sieht und anpackt. Und Dr. Makenzi Douze und Dr. Kevin Quinonez sind in dem Moment zum ärztlichen Team hinzugestoßen, als es einen Kollegen aus privaten Gründen zurück in seine Brüsseler Heimat zog. Somit ist die Nephrologie komplett und das an einem schönen, modernen neuen Ort: im Erdgeschoss des Gebäudes Z. 52 Wochen im Jahr da sein, an sechs Tagen, auch an Feiertagen: Das ist eine Aufgabe, die zu schultern großen Einsatz fordert. Petra Recker und ihr Team von zehn Pflegekräften und zwei Pflegehelferinnen gehen die Aufgabe mit Herzblut an. Qualität und Menschlichkeit werden dabei großgeschrieben. Zehn Patienten pro Schicht bei der Dialyse zu betreuen, erfordert viel Aufmerksamkeit und Fingerspitzengefühl. Die Betreuung ist individuell, soll dem einzelnen Menschen in seiner persönlichen Situation gerecht werden. Zur Rundumversorgung gehört daher auch eine gute Vernetzung mit anderen Diensten und Professionen, vom Sozialdienst bis zur Diätberatung. Petra Recker zieht mit dem ärztlichen Team beim ständigen Verbesserungsprozess an einem Strang. Auch Dr. Grit Böckler, Dr. Makenzi Douze und Dr. Kevin Quinonez haben den Anspruch, die Patienten entsprechend ihren Bedürfnissen, empathisch und fachkundig zu betreuen. Zudem will das komplettierte nephrologische Team das medizinische Angebot der Abteilung inklusive Dialyse ausbauen und innerhalb des Krankenhausnetzwerkes MOVE ein zuverlässiger und kompetenter Partner sein. Die Zusammenarbeit mit Hausärzten und Fachärzten der Region wollen sie intensivieren. Die Abteilung ist spürbar im Aufwind und möchte ihre Reichweite und Leistungskraft weiter steigern. Kontakt: Sekretariat der Inneren Medizin: Tel. 087/59 93 13.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal