Wochenspiegel

Neuer Direktor

Dienststelle für selbstbestimmtes Leben

DG. – Bei der heutigen Regierungssitzung konnte eine wichtige Personalie für die Deutschsprachige Gemeinschaft entschieden werden. Auf Empfehlung von Selor, dem Auswahlbüro des Föderalstaats, wurde Michael Fryns zum neuen Geschäftsführenden Direktor der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben bestellt. Er übernimmt diese Aufgabe zum 1. Januar 2023. Die Stelle des Geschäftsführenden Direktors der Dienststelle für Selbstbestimmtes Leben ist seit April vakant. Nach zwei öffentlichen Bewerberaufrufen kam das beauftragte föderale Auswahlbüro Selor zu der Empfehlung, Michael Fryns mit dieser Rolle zu betrauen.

Michael Fryns ist ausgebildeter Jurist und seit 1995 im Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft tätig. Seit 15 Jahren verantwortet er als Fachbereichsleiter verschiedene Kompetenzfelder der Deutschsprachigen Gemeinschaft. Zurzeit leitet er die beiden Bereiche Familie und Soziales sowie Wohnungswesen und Energie. Bis zum Ende des Jahres wird die Dienststelle für Selbstbestimmtes Lebens weiterhin von Joel Arens geführt, der die Aufgabe nach dem Weggang des vormaligen Direktors übergangsweise übernommen hatte.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal