Wochenspiegel

„Tanzende Stadt“

Irene K.

Eupen. – Das zeitgenössische Tanzfestival „Tanzende Stadt“, organisiert von der Compagnie Irene K., kommt natürlich auch in diesem Jahr wieder nach Eupen. Am 11. September um 15 Uhr heißt Irene K. alle kleinen und großen Zuschauer auf dem Parkplatz Bergstraße willkommen. Wie auch im letzten Jahr, findet die diesjährige Veranstaltung an einem Ort statt. „Die Idee ist es, wieder zu unserem alten Konzept, vielleicht in einer abgewandelten Form, zurückzukehren. Ein Spaziergang durch die Stadt, mit Tanzeinlagen an verschiedenen Orten“, so die künstlerische Leiterin des Festivals, Irene Kalbusch. „In diesem Jahr haben wir uns aber noch einmal dazu entschieden, an einem Ort zu bleiben. Was die Organisation doch erheblich erleichtert.“

Wichtig ist den Organisatoren das offene Format der Veranstaltung. Sie findet im Freien statt, es werden keine Bühnen aufgebaut, sie ist kostenlos für jeden zugänglich, sowohl für Kinder als auch für Jugendliche und Erwachsene geeignet. Die Künstler gehen hier auf das Publikum zu, die Kunst wird zu den Menschen gebracht und ihnen in ihrem gewohnten Umfeld nahegelegt. „Das ist unsere Mission, unsere Kunst allen Menschen zugänglich zu machen. Wir glauben daran, dass die Tanzende Stadt da maßgeblich zu beiträgt“, so Irene Kalbusch.

Die Veranstaltung startet am 11. September um 15 Uhr auf dem Parkplatz Bergstraße in Eupen. Es gibt 200 bestuhlte Plätze, Sitzkissen und viele Stehplätze. Eine Anmeldung wird nicht benötigt. Der Parkplatz ist an diesem Tag von 10 bis 19 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Weitere Details sind auf der Webseite und den Social-Media-Kanälen der Compagnie Irene K. zu finden. Herzliche Einladung.

Kontaktiert uns…

Folgt uns…

Zur Website von Kurier Journal